“Noch bin ich nicht müde geworden, noch kann ich mich in einem meiner Träume verfangen und irrlichternd hinausrasen auf sternenüberdachte Straßen.”

Neuste Beiträge

Übergang

Es kommen die Tage, da wird die Enge überwunden sein. Und du blickst in die Ferne, wo Dinge geheimnisvoll glitzern und funkeln wie Kinderaugen, wie Sterne. Von uralter Kraft geleitet, schreitest du voran – lass dich führen, durch Passagen des Ungewissen und magische Türen. Eine verborgene Schwelle markiert den Übergang. Und du schreitest weiter, auf ins neue Leben – mit…

Aufstieg

I Ich tippe alberne Zeilen auf einer altmodischen Schreibmaschine, während Gelächter die Kaschemmen erfüllt und in der Ferne die Hügel zum Mond aufblicken. II Noch bin ich nicht müde geworden, noch kann ich mich in einem meiner Träume verfangen und irrlichternd hinausrasen auf sternenüberdachten Straßen. III Es gibt ein Vorwärts, und das emporsteigende Trommeln in meiner Seele fordert neues Begehren,…

Schwelle

Unsichtbar liegt vor dir die Schwelle – nur eine gedachte Linie. Doch klar trennt sie gegenwärtige Helle vom noch verdunkelten Morgen. Das Wagnis ruft, lass dich locken, wie vom Klang in der Ferne läutender Glocken, und übertet‘ die Schwelle. Stoß dich in den Abgrund des Ungewissen – es ist nur ein Schritt. Alte Bande werden beim Sturz zerrissen, doch Schwingen…

Der Reisende

„Manche Menschen verschwinden einfach, haben nie existiert.“ Der Reisende notierte das in einem kleinen Notizbuch, das er stets bei sich trug. Draußen begann der Tag. Alles folgte den gewohnten Wegen. Die Läden in der Innenstadt wurden geöffnet, Menschen hetzen zum Bahnsteig, um noch ihren Zug zu erwischen. Der Obdachlose packte sein nächtliches Lager zusammen und zog weiter, während die Möwen…

Tobsuchtsanstalt

Ich tobe auf dem Dachboden der Vernunft, wo mich niemand findet. Ich tobe und werfe Handküsse über Pariser Balustraden. Ich tobe, um dem Trott zu entkommen. Ich tobe, um es zu spüren, dieses Pulsieren in mir, den vibrierenden Kosmos. Tobe auch du! Stoß dich aus deinen leeren Augenhöhlen heraus. Gemeinsam toben wir, hier, in unserem Schlupfwinkel, wo wir uns beim…